Mecklenburg-Vorpommern Verkaufsoffener Sonntag

Verkaufsoffene Sonntage in Mecklenburg-Vorpommern:

Schwerin:

  • 2. Februar 2014 Schlossparkcenter, die Marienplatz-Galerie und das Textilkaufhaus Kressmann
  • 2. März 2014 Innenstadt mit Faschingstreiben
  • 6. April 2014 Innenstadt mit Ostermarkt
  • 04. Mai 2014 Innenstadt – Eröffnung des Kultur- und Gartensommers
  • 31. August 2014 Innenstadt mit Winzerfest
  • 05. Oktober 2014 Innenstadt mit Erntefest
  • 02. November 2014 Schlossparkcenter, die Marienplatz-Galerie und das Textilkaufhaus Kressmann
  • 30. November 2014 Innenstadt mit Weihnachtsmarkt

Rostock:

  • 06. April 2014 10:00 Uhr – 20:00 Uhr mit Ostermarkt

Zusätzlich in den Stadtteilen:

Warnemünde, Hohe Düne, Diedrichhagen, Markgrafenheide
jeden Sonntag von Mitte März bis Ende Oktober

Stralsund:

  • 02. März 2014
  • 30. März 2014
  • 13. April 2014
  • 27. April 2014
  • 04. Mai 2014
  • 25. Mai 2014
  • 01. Juni 2014
  • 15. Juni 2014
  • 29. Juni 2014
  • 13. Juli 2014
  • 27. Juli 2014
  • 03. August 2014
  • 17. August 2014
  • 31. August 2014
  • 07. September 2014
  • 28. September 2014
  • 05. Oktober 2014
  • 26. Oktober 2014
  • 02. November 2014
  • 11. November 2014
  • 30. November 2014

Nach der Bäderverkaufsordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern dürfen touristisch interessante Orte den Geschäften an 6 Sonntagen die Öffnung erlauben, Städten, die als Weltkulturerbe der Unesco gelten, werden 16 verkaufsoffene Sonntage zugestanden und Bäder dürfen sogar jeden Sonntag in der Saison mit offenen Geschäften aufwarten.

Die Landeshauptstadt Schwerin nutzt alle 6 Termine. Diese wurden so gelegt, dass in der bezaubernden Innenstadt zeitgleich Stadtfeste veranstaltet werden. So haben Einheimische wie Touristen die Möglichkeit im gesamten Innenstadtbereich nicht nur zu feiern, sondern auch einzukaufen. Als Geheimtipps gilt die Münzstraße, eine kleine Gasse mit Kopfsteinpflaster direkt am Altstädtischen Markt. Hier gibt es ausgefallene Modeboutiquen und traditionelle Uhrmacher.

Zusätzlich zu den verkaufsoffenen Sonntagen in der Innenstadt, gibt es zwei Termine an denen das Schlosspark-Center und die Marienplatz-Galerie sonntags zum Kauf einladen. In diesen Centern befinden sich C&A, Toys”R”Us und Medimax. Viele kleine Läden bieten ein großes Sortiment an junger Mode.

Rostock bietet in der Innenstadt pro Jahr meist nur 4 Verkaufsoffene Sonntage, die Termine werden immer erst spät festgelegt. Im Frühjahr wurde der Termin mit dem Ostermarkt zusammengelegt auch hier gilt. Shoppen und Feiern in der gesamten Innenstadt. In den zu Rostock gehörenden Bädern Warnemünde, Hohe Düne, Diedrichhagen und Markgrafenheide kann vom Frühjahr bis zum Herbst täglich eingekauft werden, allerdings führen die meisten Geschäfte eher Souvenirs und Spielzeug für den Aufenthalt am Stand. Aber auch Badebekleidung und Sportartikel sind zu finden.

Ein absolutes Highlight für den sonntäglichen Einkauf ist Stralsund. Neben vielen großen Warenhäusern und Ketten wie C&A, Peek & Cloppenburg, Deichmann, Douglas und Rossman, laden viele kleine und ausgefallene Lädchen zum Verweilen ein. In der Stralsunder Whisk(e)yinsel finden Kenner Sorten, die es sonst in Deutschland kaum zu finden gibt.

Das Schokoladenhaus der Schokoladerie de Prie hat schon manche Diät auf der Stelle beendet, weil niemand diesen Köstlichkeiten widerstehen kann. Neben Pralinen und Trüffel, verführen ungewöhnliche Schokoladenhohlkörper zum Kauf und die Schokoladentafeln mit Stralsunder Motiven sind begehrte Mitbringsel aus der Stadt. Die Mecklenburger Backstuben bieten als Kontrast zu dem süßen Sortiment herzhaftes Sauerteigbrot, für das Mehl aus regionalem Anbau verwendet wird.



Ähnliche Inhalte

Hinterlassen Sie einen Kommentar