Niedersachsen Verkaufsoffener Sonntag

Verkaufsoffene Sonntage in Niedersachsen:

Noch in 2013 erwarten Sie in Niedersachsen viele verkaufsoffene Sonntage. Sowohl in den großen Einkaufszentren wie Osnabrück oder Wolfsburg als auch in den kleineren Ballungsgebieten um Stade, Hildesheim oder Bückeburg können Sie Ihre Weihnachtseinkäufe an einem verkaufsoffenen Sonntag erledigen.

Folgende Termine stehen in Niedersachsen für verkaufsoffene Sonntage an:

  • 15.12.2013 – Bad Nenndorf, Hann. Münden, Bad Pyrmont
  • 29.12.2013 – Burgdorf, Stade, Laatzen, Cloppenburg, Osnabrück, Bad Lauterberg im Harz, Sullingen, Delmenhorst, Wolfsburg, Lamstedt, Buxtehude, Bückeburg, Hildesheim, Sulingen und Oldenburg
  • 05.01.2014 – Bremervörde
  • 09.03.2014 – Hameln
  • 06.04.2014 – Hannover, Hohenlimburg, Oldenburg
  • 27.04.2014 – Osnabrück
  • 06.07.2014 – Hohenlimburg
  • 31.08.2014  – Gronau(Leine)
  • 05.10.2014 – Hannover, Oldenburg
  • 28.09.2014 – Osnabrück
  • 12.10.2014 – Hohenlimburg
  • 02.11.2014 – Hannover, Osnabrück
  • 28.12.2014 – Hannover, Oldenburg, Osnabrück

Bis auf Lamstedt haben an den verkaufsoffenen Sonntagen alle Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. In Lamstedt haben die Geschäfte von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Norddeutschland, inbesondere Niedersachsen, bietet viele Einkaufsmöglichkeiten. Als Flächenland ist es wichtig, dass nicht nur die Städtler, sondern auch die Bevölkerung auf dem Land gute Einkaufsmöglichkeiten hat.

Großstädte bieten die bekannten Filialisten, große Einkaufszentren, aber auch inhabergeführte Boutiquen. In kleineren Orten findet man noch häufiger kleine Boutiquen, die extravagante Dinge im Angebot haben. In Osnabrück bspw. werden alle Kunden fündig. Während in der Altstadt viele Boutiquen und inhabergeführte Geschäfte zu finden sind, können auf der Großen Straße und in der Kamp-Promenade viele Filialisten oder Markengeschäfte angesteuert werden. Ein Verschnaufpäuschen bietet der Nikolaiort als Knotenpunkt mit seinen Straßencafés und Bars.

Wer auf der Suche nach exklusiver und günstiger Designermode ist, sollte einen Ausflug nach Wolfsburg in das Designer Outlet machen. Hier finden sich in einer ansprechenden Umgebung viele bekannte Designermarken zu preiswerten Angeboten. Auch hier gibt es ein Angebot an Cafés und Restaurants, um sich nach einem Shoppingtrip zu erholen.

Für diejenigen, die eine kleine Einkaufsstadt bevorzugen, eignet sich ein Abstecher nach Bückeburg. Das traditionsreiche Bückeburg bietet mit seiner historischen Kulisse ein Einkaufsangebot für Jung und Alt. Viele kleine Geschäfte und Boutiquen laden zum Einkaufsbummel ein. Wer Bückeburg mit dem Auto am Wochenende besucht, kann sich auf kostenfreies Parken freuen.

Eine weitere für Historikfans beliebte Stadt als Ausflugsziel ist Buxtehude. Buxtehude ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Stade und ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Wer hanseatische Gelassenheit und Übersichtlichkeit schätzt, wird sich in Buxtehude wohl fühlen. Viele Geschäfte und der ein oder andere Filialist laden zu einem Spaziergang durch die Innenstadt ein. Eine lange Hauptstraße verbindet den Bahnhof mit der City. Hier befinden sich viele Geschäfte. Außerdem bietet Buxtehude viele Cafés, die zum Verweilen und Ausruhen nach einer Ausgedehnten Shoppingtour einladen. Buxtehude ist als Geheimtipp für Schnäppchenjäger bekannt. Im Gegensatz zu den teuren Großstädten lässt sich hier das ein oder andere Kleidungsstück günstiger erwerben.



Ähnliche Inhalte

Hinterlassen Sie einen Kommentar