Stade Verkaufsoffener Sonntag

Verkaufsoffene Sonntage in Stade:

  • 29. Dezember 2013 Innenstadt von Stade

Kurz vor dem Jahreswechsel bietet sich in Stade die Chance, nach den Weihnachtsfeiertagen noch einmal eine sonntägliche Shopping-Tour ohne Geschenkestress zu unternehmen. So findet am 29. Dezember von 13 Uhr bis 18 Uhr der letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Stade statt. Damit bietet sich allen kauflustigen Bürgern und Besuchern der Stadt die Gelegenheit zum gemütlichen Einkaufsbummel durch die zahlreichen Läden der Innenstadt.

Einkaufsbummel in der traditionsreichen Hansestadt Stade

Stade ist eine der ältesten Städte Nordeuropas. Die malerisch gelegene Hansestadt mit ihren verwinkelten Gässchen und charmanten Fachwerkhäusern laden zu einem stimmungsvollen Sonntagsbummel in Bilderbuchkulisse ein. Das historische Zentrum der Stadt liegt auf der Schwingeinsel und bietet damit gleichzeitig einen romantischen Sonntagsausflug zu den Ufern der Schwing. Die malerischen Straßen der Altstadt sind gesäumt von Restaurants und Cafés sowie von kleinen, inhabergeführten Geschäften, die durch ihr individuelles Warenangebot bestechen.

Shoppen mit Flair

Die Einkaufszonen von Stade wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr den malerischen Häuserfassaden und der bezaubernden Hafenkulisse angepasst. Und so befinden sich dort, wo einst der rege Schiffsverkehr das Stadtbild der Hansestadt prägte, nun zahlreiche Cafés und Gaststätten an den Ufern der Schwing. Nahezu die komplette Altstadt von Stade ist autofrei, sodass ein ungestörtes Bummeln ohne Verkehrsbelästigungen garantiert ist.

Einkaufsmöglichkeiten in Stade

Wie auch an den restlichen Tagen des Jahres stehen am verkaufsoffenen Sonntag am 29. Dezember vor allem die charmanten Geschäfte in der Altstadt und der Fußgängerzone von Stade im Mittelpunkt. Hier eröffnet sich jedem Sonntagsbummler ein abwechslungsreiches Warenangebot, das vom kleinen Künstlerladen bis zur großen Warenhauskette reicht. Eine besondere Attraktion ist die Birnbaum-Passage, wo unter anderem der Stader Weltladen, der Ticket-Point Stadeum und das Fotostudio Reidies zum Kauf einladen.

In der Großen Schmiedestraße mit ihren malerischen Häuserfassaden gibt es ebenfalls viele kleine Läden zu entdecken. Hierzu zählen das Fotostudio Hutcheson, Strube Handarbeiten sowie die Bekleidungsgeschäfte No_10, InFashion und Herrenmoden Bardenhagen. Delikatessen für Genießer bietet das Geschäft Liebelein an. Bücherfreunde können nach Laune im Sortiment der Buchhandlung Schaumburg stöbern. Die Buchhandelskette Thalia ist derweil in der Breiten Straße zu finden und dürfte ebenfalls ausreichend Lektüre für die kalten Wintermonate bieten.

Großer Beliebtheit erfreut sich zudem die Hökerstraße, die sich als wahres Einkaufsparadies entpuppt. Hier sind gleich mehrere Juwelier-Geschäfte zu finden, wo man auch etwas mehr Geld ausgeben darf. Außerdem locken einfallsreiche Einrichtungsgeschäfte, wie das Wohnstübchen im Hökerhus oder der Antiquitätenladen Antik in Stade. Bekannte Einkaufsketten gibt es derweil in der Holzstraße zu Hauf. Die Parfümerie Douglas, der Drogeriemarkt Rossmann, diverse Optiker und Bekleidungsläden wie Orsay, Bonita und New Yorker reihen sich hier aneinander.



Ähnliche Inhalte

Hinterlassen Sie einen Kommentar