Velbert Verkaufsoffener Sonntag

Verkaufsoffene Sonntage in Velbert 2014

Die Stadt Velbert hat mit ordnungsbehördlicher Verordnung vom 06.12.2013 die verkaufsoffenen Sonntage wie folgt festgesetzt:

Velbert Mitte:

  • 30.03.2014: 5. Frühlingsfest
  • 04.05.2014: 5. Maifest
  • 28.09.2014: 5. Oktoberfest
  • 14.12.2014: 39. Velberter Weihnachtsdorf

Velbert-Langenberg:

  • 09.03.2014: Frühlingserwachen
  • 01.06.2014: Musik offener Sonntag
  • 05.10.2014: Erntedankfest
  • 30.11.2014: Weihnachtszauber

Velbert-Neviges:

  • 01.05.2014: Trödelmeile
  • 29.06.2014: Nevigeser Autosalon
  • 14.09.2014: Französischer Markt
  • 14.12.2014: Weihnachten in Neviges

An diesen Sonntagen dürfen die Verkaufsgeschäfte in bestimmten, behördlich festgelegten innerstädtischen Bereichen in Velbert-Mitte und Velbert-Langenberg jeweils von 13 bis 18 Uhr, in Velbert-Neviges von 11 bis 16 Uhr geöffnet sein.

Sonderregelungen für die Stadtteile Langenberg und Neviges

Zusätzlich hat die Stadt Velbert mit einer weiteren ordnungsbehördlichen Verordnung vom 06.12.2013 für die Stadtteile Langenberg und Neviges zusätzliche sortimentsbeschränkte Öffnungszeiten an jeweils 40 Sonn- und Feiertagen wie folgt zugelassen:

Im Stadtteil Neviges ab 11 Uhr bis zur Dauer von 8 Stunden zum Verkauf von Devotionalien, Waren zum sofortigen Verzehr, frischen Früchten, Tabakwaren, Blumen und Zeitungen.

Im Stadtteil Langenberg ab 11 Uhr bis zur Dauer von 8 Stunden zum Verkauf von Büchern, Waren zum sofortigen Verzehr, frischen Früchten, Tabakwaren, Blumen und Zeitungen.

Diese Sonderregelungen sind der Tatsache geschuldet, dass es sich beim Stadtteil Neviges um einen bedeutenden Wallfahrtsort der katholischen Kirche handelt und dass der Stadtteil Langenberg wegen seines besonderen Angebots im Buchhandels- und Antiquariatsbereich als touristisch relevanter Ausflugsort gilt.

Shopping in der Velberter City

Die verkaufsoffenen Sonntage in der Velberter City gelten für die Läden in der Fußgängerzone und deren unmittelbarer Nachbarschaft. Besondere Bedeutung haben diese zusätzlichen Verkaufstage für die als Fußgängerbereich modern ausgebaute Friedrichstraße. Hier konzentrieren sich Filialisten aus dem Schuh- und Textilbereich, bekannte bundesweite Anbieter von Drogerie- und Parfümeriewaren, aber auch Bäckereifilialen und Markenstores renommierter Labels im Outdoor- und Sportbereich. Friseurgeschäfte und Floristen sind ebenfalls stark präsent. Hier und in den angrenzenden Straßen wie der Sternbergstraße, der Offerstraße, der Kurzen Straße und der Grünstraße finden Sie viele spezialisierte, inhabergeführte Fachgeschäfte. Neben Bäckern und Fleischern gibt es Läden für Uhren und Schmuck sowie Geschäfte für Haushalts-, Schreib- und Spielwaren. Auch in der Hardenberger und der Heiligenhauser Straße existieren zahlreiche Fachgeschäfte.

Fachwerkromantik in Velbert Langenberg

Der bis Ende 1974 selbständige Stadtteil Langenberg besitzt eine kleine, feine Innenstadt mit vielen sorgfältig restaurierten Fachwerkhäusern in schmalen, verwinkelten Straßen. Das Geschäftsleben spielt sich im historischen Stadtkern um die Alte Kirche ab. Die meisten Läden liegen im Bereich Hauptstraße/Hellerstraße/Kreiersiepen. In Langenberg dominieren kleinere, inhabergeführte Fachgeschäfte vom Bäckerladen bis zu Geschäften für Haushaltswaren, Geschenkartikel und Feinkost. Auffällig ist die hohe Dichte an Buchhandlungen und Antiquariaten.

Der historische Wallfahrtsort Velbert Neviges

Der im Süden Velberts gelegene Stadtteil Neviges ist überregional als katholischer Wallfahrtsort bekannt. Auch hier gibt es eine Innenstadt mit vielen Fachwerkhäusern rund um die alte evangelische Kirche. Die meisten Geschäfte werden privat geführt und liegen in der Elberfelder und der Siebeneicker Straße sowie in der Wilhelmstraße und der Straße “Zum Hasenkampsplatz”. Stark vertreten sind Läden, die Devotionalien und kunstgewerbliche Artikel führen.



Ähnliche Inhalte

Hinterlassen Sie einen Kommentar